Schoko Energy Balls

von Sandra

Wie startet man am besten nach einer langen Blogpause? Natürlich mit Energy Balls – insbesondere, wenn man so einen süßen Schnabel hat wie ich.

Es soll ja durchaus Menschen geben, die der Anblick von Schokolade und Co. völlig kalt lässt, aber die meisten von uns gehören nicht du dieser beneidenswerten Spezies. Das Dilemma bei den süßen Sünden ist der Gewissenskonflikt. Wissen wir doch alle, dass zu viel Süßes unserer Gesundheit schadet und uns noch dazu unförmig macht.

Ich kann mich zwar oftmals mit Obst, Nüssen oder Gemüsesticks von der Tatsache ablenken, dass ich jetzt eigentlich gerade etwas naschen möchte, aber manchmal klappt das einfach nicht. Für genau diesen Fall habe ich diese schmackhaften Schoko-Engergyballs konzipiert, die mich etwas an einen Brownieteig erinnern. An dieser Stelle sollte ich euch wohl vorwarnen – es besteht äußerste Suchtgefahr. Doch wie mit allen schönen Dingen im Leben, gilt auch hier: nur mit Maß genießen, denn isst man zu viele von diesen leckeren Bällchen, sind auch sie alles andere als Figur freundlich.

Warum ist das so? Energyballs werden aus Trockenobst und Nüssen hergestellt. Einfach gesagt bestehen sie aus Zucker und Fett und sind damit sehr gehaltvoll. Dennoch sind sie durch die ungesättigten Fettsäuren der Nüsse und durch die Ballaststoffe der Trockenfrüchte deutlich nahrhafter als eine Tafel Schokolade oder ein Päckchen Gummibärchen. Sie liefern Energie und sind für mich die optimale Nervennahrung oder eben die Gönnung zwischendurch.

Habt ihr Lust bekommen? Probiert es auch und experimentiert mit euren Lieblingsnüssen und euren liebsten Trockenfrüchten und Gewürzen. Denn die Regel lautet ganz einfach: zwei Drittel Trockenobst, ein Drittel Nüsse und Gewürze wie Zimt, Vanille, Tonkabohne zum Verfeinern.

Bei den Brownie-Balls handelt es sich um mein absolutes Lieblingsrezept, da ich ohne Schokolade nur ein halber Mensch bin und diese Kügelchen ein adäquater Ersatz für mich sind. Ich hoffe es geht euch genauso.

Ich freue mich auf euer Feedback. Vielleicht verlinkt ihr mich auf Facebook oder Instagram mit euren Bildern.

Eure Sandra

Schoko Energy Balls

Schoko Energy Balls

Wie startet man am besten nach einer langen Blogpause? Natürlich mit Energy Balls – insbesondere, wenn man so einen süßen Schnabel hat wie ich. Es soll ja durchaus Menschen geben,… Für Süße Schoko Energy Balls European Drucken
Portionen: 20 Stück Zubereitung:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

  • 100g Walnüsse
  • 200g Datteln
  • 3 EL roher Kakao
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz

So geht's

  1. Alle Zutaten im Hochleistungsmixer zerkleinern.
  2. Masse in eine Schüssel geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  3. Gleichmäßige Kugeln à 15g formen.
  4. In Kakao, gefriergetrockneten Himbeeren, Kokosflocken, Mandeln etc. wälzen.
0 Verfasse einen Kommentar
0

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.