Overnight Oats

written by Sandra 29. Mai 2016
Overnight Oats

Was steckt wohl hinter diesem sehr hip klingenden Namen? Nun ja, Overnight Oats sind meist über mehrere Stunden, in Flüssigkeit eingeweichte Haferflocken, die durch diese Prozedur eine sämige Konsistenz erlangen und somit als Brei verzehrt werden können.

Eingeweichte Haferflocken hört sich nur leider ziemlich langweilig und vor allem auch ökomäßig an. Daher bleibe ich aus psychologischen Gründen wohl doch bei dem englischen Namensvertreter um hier niemanden abzuschrecken.

Overnight Oats sind schnell zubereitet, nährreich, liegen nicht im Magen und sie halten euch bis zum Mittagessen satt – sie sind somit auch für Frühstücksverweigerer bestens geeignet.

Warum sind Haferflocken so gesund? Ganz gleich ob Groß- oder Feinblatt, es handelt sich immer um ein Vollkornprodukt, das reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist. Darüber hinaus sind sie eine tolle Eiweißquelle und sehr unaufdringlich im Geschmack.

Da die Haferflocken über Nacht eingeweicht und nicht wie beim Oatmeal gekocht werden, bleiben die Stärkekörner des Getreides unversehrt. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate werden somit erst durch den Verdauungsvorgang frei gesetzt. Im Ergebnis bleibt ihr davon also länger satt.

Kombiniert ihr eure Overnight Oats mit der Milch und dem Topping eurer Wahl ergibt sich das optimale Vollwert-Frühstück, bei dem eure Kreativität gefragt ist – denn das Auge isst ja schließlich mit.

 

Zutaten (1 Portion)

  • 4-5 EL Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen (alternativ Chiasamen)
  • 250 ml Hafermilch (alternativ jegliche Art von Nuss- oder Getreidemilch oder aber auch Kuh- und Ziegenmilch)
  • Topping nach Wahl

 

Zubereitung

  1. Die Haferflocken und Leinsamen (Chiasamen) in einer Schüssel mischen.
  2. Milch hinzugeben und 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Nochmals umrühren und gegebenenfalls etwas Milch nachgeben.
  4. Ab in den Kühlschrank und nach Möglichkeit über Nacht ziehen lassen.
  5. Wenn euch das Ergebnis nicht sähmig genug ist könnt ihr nochmals etwas Milch nachgeben.
  6. Jetzt ist eure Kreativität gefragt – Obst schnippeln und Topping nach Wahl aussuchen.

 

Tipps & Variationen

Hier noch ein Paar Topping Ideen:

  • Obst aller Art
  • Nüsse
  • Kakao Nibs
  • Trockenfrüchte
  • Rohkost Schokolade
  • Sesam
  • Essbare Blüten
  • Kompott
  • Früchtemus
  • Nussmus
  • Honig
  • Vollkorngetreide
  • Chrunchies
  • Kokosflocken
  • Erdmandelflocken

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar