Oatmeal – das absolute Modefrühstück

written by Sandra 7. September 2016
Oatmeal – das absolute Modefrühstück

Wer mir auf Instagram treu ist, weiß was Tag ein, Tag aus zum Frühstück auf den Teller kommt – DAS Oatmeal. Mit über 2 Millionen Tags ist diese wohlbekommende Leckerei wohl nicht nur bei mir sehr beliebt. Darum darf es hier auf dem Blog nicht fehlen und ihr solltet es euch nicht entgehen lassen.

Aber was steckt schon wieder hinter dem neuen Modebegriff? Es handelt sich um nichts anderes als einen unspektakulären Haferbrei, der aus England auch als Porrige bekannt ist. Genauso wie Overnight Oats ist es super schnell zubereitet, nährreich und leicht verdaulich. Mit einer Portion davon halte ich den Vormittag ohne Bauchgrummeln durch. Aber nun zu den wahren Fakten:

 

Hafer Fakten

Warum sind Haferflocken so gesund? Ganz gleich ob Groß- oder Feinblatt, es handelt sich immer um ein Vollkornprodukt, das reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist. Darüber hinaus sind sie eine tolle Eiweißquelle und sehr unaufdringlich im Geschmack. Der glutenarme Hafer bietet eurem Körper außerdem reichlich Biotin, das besonders für schöne Haare, gesunde Haut und feste Nägel sorgt. Auch sind Haferflocken die perfekte Nervennahrung, denn sie beinhalten viel Vitamin B1 und B6. Zu guter letzt sollte erwähnt sein, dass euer tägliches Oatmeal euch ebenfalls mit Eisen und Magnesium versorgt. Habt ihr bei so vielen Fakten noch Lust was anderes zu frühstücken? Also ich nicht.

 

Zahlreiche Variationen

Beim Oatmeal ist eure Kreativität gefragt: ihr könnt es mit der Milch und dem Topping eurer Wahl kombinieren und die tollsten Mandala-Bilder kreiren, denn das Auge isst ja schließlich mit. Schaut doch mal auf meinem Instagram Profil vorbei, dort gibt es fast täglich Bilder von meinem Lieblings-Frühstück. Natürlich möchte ich euch ein paar Topping Anregungen nicht vorenthalten. Allerdings ist diese Liste nicht abschließend und ich freue mich auf eure Tipps in den Kommentaren:

  • Obst aller Art
  • Nüsse
  • Kakao Nibs
  • Trockenfrüchte
  • Rohkost Schokolade
  • Sesam
  • Essbare Blüten
  • Kompott
  • Früchtemus
  • Nussmus
  • Honig
  • Vollkorngetreide
  • Chrunchies
  • Kokosflocken
  • Erdmandelflocken

 

Oatmeal

Drucken
Portionen: 1 Zubereitung: 15 Minuten

Zutaten

  • 4-5 EL Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen (alternativ Chiasamen)
  • 300 ml Hafermilch (alternativ jegliche Art von Nuss- oder Getreidemilch oder aber auch Kuh- und Ziegenmilch)
  • 1 Msp. Vanille oder Zimt
  • Topping nach Wahl

So geht's

  1. Die Milch in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Frische Vanille oder Zimt, sowie die Haferflocken und Leinsamen (Chiasamen) hinzugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wichtig dabei ist, dass ihr den Haferbrei immer wieder umrührt, da dieser schnell anbrennt.
  3. Den Haferbrei in eine Schüssel geben und ca.  10 Minuten ziehen lassen.
  4. Jetzt ist eure Kreativität gefragt – Obst schnippeln und Topping nach Wahl aussuchen.

Tipps & Variationen

Ich koche mein Oatmeal gerne schon am Vorabend und esse es im Sommer kalt. So habt ihr morgens auch keinen Vorbereitungsstress, da ihr nur noch euer Topping wählen müsst. Im Winter hingegen koche ich es erst in der Früh, da ein warmes Frühstück bei der Kälte herrlich ist.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar