Avocadocreme – ein Beauty Food

written by Sandra 15. Oktober 2016
Avocadocreme

Es kann manchmal so leicht sein ein gesundes und leckeres Abendbrot zuzubereiten. Etwas was bei mir im Haushalt so gut wie nie ausgeht sind Avocados, denn ich liebe Avocadocreme. Sie ist so schnell zubereitet und lässt sich sehr vielfältig einsetzen. Ob als Dip zu Gemüsesticks oder als einfachen Brotaufstrich. Auch verwende ich sie oft als Sauce in Wraps oder auf meinen Zucchininudeln. Wenn man weiß, was dieses Superfood alles kann, kann man sie sich nicht mehr aus der eigenen Küche wegdenken.

Avocado Fakten

Aufgrund ihres hohen Fettgehalts ist die recht neutral-schmeckende Frucht gerade von uns Frauen sehr gefürchtet. Leider völlig zu Unrecht. Denn die Avocado ist ein richtiger Schlankmacher, da sie den Stoffwechsel ankurbelt und das schädliche LDL-Cholesterin in unserem Körper in Schach hält. Außerdem senkt die Avocado auch den Insulinspiegel.

Man sagt der Avocado aber auch nach, dass sie frisch, wach und konzentrationsstark macht. Und was die Haut angeht, gilt sie als absoluter Anti-Aging-Gegner. Denn der hohe Anteil an Vitamin E wirkt anti-oxidativ und macht die Haut elastisch. Das enthaltene Vitamin A sorgt hingegen für frische Hautzellen und das Beta Carotin stärkt die Hautbarriere und schützt vor Zellschäden.

Meine Lieblingsfrucht ist aber nicht nur ein super Schlankmacher und Hautfreund, die enthaltenen Enzyme stärken das Haar und lassen es wieder strahlen.

Wie ihr auf den Bildern seht, lässt sich das tolle Grün der Avocadocreme mit ein paar knalligen Akzenten gekonnt in Szene setzen. Probiert es doch auch mal aus und zeigt mir eure Kreationen auf Instagram mit dem Hashtag #happyfoodprint.

Avocadocreme

Avocadocreme

Avocadocreme

Drucken
Portionen: 1 Zubereitung: 15 Minuten

Zutaten

  • 1 reife Avocado
  • ½ Zitrone
  • ½ Chilischote
  • Pfeffer
  • Salz

So geht's

  1. Avocado halbieren, Stein entfernen und das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen und in eine kleine Schüssel geben.
  2. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken, sodass eine homogene Creme entsteht.
  3. ZItrone pressen und Chili fein hacken. Beides unter die Avocadocreme mischen.
  4. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps & Variationen

Toll schmeckt mir die Avocadocreme auch mit frischem Knoblauch oder Tomaten. Allerdings solltet ihr bei den Tomaten das flüssige Fruchtfleisch entfernen, da die Guacamole sonst zum einen zu flüssig wird und zum anderen eine unappetitliche Farbe bekommt.

You may also like

2 comments

Andreas 16. Mai 2017 at 20:58

Hab ich heute nachgemacht ist einfach und schmeckt super lecker.

Reply
Sandra 16. Mai 2017 at 21:16

Vielen lieben Dank 🙂

Reply

Leave a Comment